Special

Wacken Open Air

Metal, Matsch und mächtig viel Fun

Gerade einmal ein paar Tage ist es her, dass die Metalheads gemeinsam auf dem Wacken Open Air zu den Klängen von u.a. Machine Head, Saxon, Hammerfall, Dimmu Borgir, In Flames, den Scorpions und Ministry abgefeiert haben, da geht es schon mit den Planungen für das nächste Metal-Großevent im beschaulichen Wacken weiter. Und wie heißt es so schön? Nach dem Festival ist vor dem Festival.

Aber erst einmal der Reihe nach. Für alle metalfanatischen Musikfans war das Wochenende vom 02. bis zum 04. August 2012 DER Pflichttermin im diesjährigen Festivalplan. Kein Wunder, denn es stand das kultige Wacken Open Air im gleichnamigen schleswig-holsteiner Örtchen auf dem Programm. Und trotz der eher durchwachsenen Wettervorhersagen und dem Regenchaos kurz vor Festivalbeginn, stürmten die aus aller Welt angereisten Festivalgänger bereits Dienstag mit den ersten Sonnenstrahlen den heiligen Acker. So konnte man bereits 2 Tage vor dem eigentlichen Ereignis, trotz recht widriger Bedingungen, großflächige Zeltkolonien und feiernde Menschen bewundern. Und irgendwie muss das doch auch einen bleibenden Eindruck beim Wettergott hinterlassen haben; jedenfalls zeigte sich dieser die folgenden Tage gnädiger und ließ sogar bis Donnerstagmittag einiges an Sonne durch den Wolkenhimmel scheinen. Wer also seine Behausung aufgebaut hatte, für den ging es ab Mittwoch dann so schnell wie möglich an die Bändchenausgabe. So gekennzeichnet konnte die große Party losgehen.

Wie in jedem Jahr startete das Wacken Open Air auch 2012 bereits mittwochs, genauer gesagt am 01.08.2012 mit einem anständigen Programmangebot los. War man sonst immer naheliegende Bühnen nur vom Festival-Infield gewohnt, so kam man dieses Mal dank des neuerrichteten Bullhead City Circus, einem überdimensionalen Zirkuszelt, schon vorab in den Genuss der nebeneinander aufgebauten W.E.T und Headbanger Stage. Hier stand ab 11 Uhr morgens ein fettes Programm bestehend aus Shows der Metal Battle Landessieger, Kult-DJ Mambo Kurt und der allseits beliebten Metalkaraoke auf dem Plan. Wer es lieber etwas ruhiger angehen lassen wollte, der flanierte stattdessen über die weiten Steppen des Wackinger Village und genoss dort ebenso wie auf der Wackinger Stage eine bunte Mischung aus Rollenspielen und eher mittelalterlichen Klängen. Aber auch das neu eingerichtete Thrash Of The Titans Field lockte viele Schaulustige an. Aber für alle ganz wahren Wacken-Fans gab es an diesem Mittwoch nur eines: der Besuch des Wacken Biergarten und damit verbunden der Auftritt der kultigsten aller Blaskappelen überhaupt – den Wacken Firefighters. Man kann schon behaupten, dass das Wacken Open Air ohne den ersten Auftritt des ortsansässigen Musikvereins der freiwilligen Feuerwehr nicht wirklich begonnen hat. Und gefeiert wurde hier wie sonst nur bei den ganz großen Metalbands.

Nach einer ersten eher kühlen Nacht startete der erste offizielle Festivaltag dann mit Sonnenschein und ließ das Stimmungsbarometer gleich voll nach oben schießen – außer man hatte noch mit den Nachwehen der ersten Partynacht zu kämpfen. Aber es blieb ja auch einiges an Zeit zur Regeneration, bis es endlich auf dem hochheiligen Wacken Infield losging. Skyline starteten punkt 16 Uhr auf der Black Stage und eröffneten damit die große Metalsause. Auch wenn es zu Beginn noch recht spärlich vor der Bühne aussah, füllte sich der Festivalbereich kurze Zeit später zusehends. Kein Wunder, denn die meisten Metalfans wollten sich einen optimalen Platz für die Highlights des Tages sichern: U.D.O., Saxon und Volbeat. Bevor diese jedoch in den Mittelpunkt des Tagesgeschehens rückten, sorgten die brasilianische Metaller samt der extra für das Wacken engagierten Trommlergruppe „Les Tambours Du Bronx“ fast schon für ein wenig karibisches Flair. So warmgetanzt, stand einer Sause mit Udo Dirkschneider nichts mehr im Wege. Mit seiner Geburtstagsshow überzeugte U.D.O. sowohl die älteren, als auch jüngeren Metalfans, die sich während des Konzerts über Gastbesuche von Lordi-Frontmann Tomi Putaansuu und der Queen of Metal Doro Pesch erfreuen durften. Nach dieser 90-minütigen Show und einer kurzen Verschnaufpause gab es wohl das erste Highlight des diesjährigen Wacken Open Airs zu feiern: die britischen Metalikonen Saxon rockten die Black Stage, als ob es kein Morgen mehr geben würde. Von wegen alt und eingerostet. Die Stimmung schien schier überzukochen. Den musikalischen Abschluss des Tages gab es dann mit der Show von Volbeat, die wohl eher die jüngeren Metalfans anzusprechen schienen. Dies tat aber der Show keinen Abbruch, denn die Dänen überzeugten mit ihrer Mischung aus harten Rock-, Metal- und Rockabilly-Klängen. Wem der Abend noch nicht lange genug gedauert hatte, der feierte entweder bei Metal-Karaoke auf der Headbanger Stage oder vor seinem Zelt weiter bis zum Sonnenaufgang.

Auch wenn die letzte Nacht für viele sehr kurz war, so startete der zweite Festivaltag dennoch für einige ganz tapfere Festivalgänger bereits um 11 Uhr vor einer der vielen Bühnen. Und auch wenn das Angebot überwältigend ist, so hat man hier und da ganz schön zu kämpfen zeitig von einem zum anderen Ort zu kommen, um seine persönlichen musikalischen Highlights live erleben zu können. Erschwert wurde das Ganze dann auch noch durch den mittags einsetzenden stärkeren Regen, der das komplette Festival-, sowie Zeltgelände in eine gerade noch beherrschbare Schlammwüste verwandelte. Dies schockte aber viele der Anwesenden nicht, die tapfer weiterfeierten. Das lag wohl auch an dem musikalischen Programm des Tages, welches u.a. Auftritte von Bands wie Opeth, Dimmu Borgir samt Orchester, Kamelot und The Boss Hoss beinhaltete. Hammerfall, die wohl einen der besten Auftritte überhaupt auf dem diesjährigen Wacken hinlegten, ließen am Ende dann doch einige Tränen in den Augen ihrer Fans aufblitzen, da sich die Band nun erst einmal für mindestens 2 Jahre aus dem Musikzirkus verabschiedet hat, um neu erstärkt wieder aufsteigen zu können. Und stark musste man vor einer der Hauptbühnen wahrlich sein, denn dank des Regens am Nachmittag hatte sich der Platz in eine große Schlammpfütze verwandelt, in der man zeitweise unterschenkeltief einsank. „Waren die Schuhe dann einmal nass, war sowieso alles egal“ schienen sich viele zu denken und starteten beim Auftritt von In Flames den Partyturbo. Wer hier später ohne Matschflecken nach Hause ging, der war entweder nicht dabei gewesen oder in sicherer Entfernung an einem der angrenzenden Bierstände untergekommen. Anschließend sorgten In Extremo, die mit ihrem Mittelalterrock und einer bombastischen Feuershow das Festival kurzzeitig zum Beben brachten, für ausgelassene Partystimmung, bevor D:A:D das musikalische Finale des Tages einläuten durften. Wer nun zu seinem Zelt zurückwatete und sich auf trockene Kleidung freute, der konnte bitter enttäuscht werden. Vielerorts sorgte der Regen des Tages für überflutete Zelte, zerstörte Pavillons und zerknautschte Gesichter. Wer sich nach einem Bierchen wieder gefangen hatte fing an das Chaos ein wenig zu minimieren und freute sich über das ein oder andere, trocken gebliebene Teil und versuchte sich noch irgendwie ein trockenes Schlafplätzchen für die Nacht zu organisieren. Im schlimmsten Fall wurde aber auch einfach durchgefeiert.

Und auch wenn das Veranstalterteam alles menschenmögliche versuchte, um Herr über die Feuchtigkeit und den Matsch zu werden, so mussten auch sie irgendwann die Segel streichen und die örtlichen Gegebenheiten hinnehmen wie sie waren. Irgendwie hatte keiner damit gerechnet, dass das Wacken Open Air 2012 zu einem der feuchtesten und matschigsten in der Geschichte des größten Metalfestivals Europas hätte werden können. Nun lag die Hoffnung auf dem letzten, verbleibenden Festivaltag. Musikalisch betrachtet war der Samstag sicherlich das Highlight des diesjährigen Events, allerdings trübte der immer wieder aufkommende Regen und Sturm die Stimmung der Anwesenden merklich. Lediglich die Verkäufer auf dem Metalmarkt und an den Merchandise-Ständen schienen von allem zu profitieren. Wer auch immer Gummistiefel und festes Schuhwerk zum Verkauf anbot, hatte dieses binnen kürzester Zeit an den Mann bzw. die Frau gebracht. Wer sein Festivalbudget schon ausgereizt hatte, der lief eben barfuß umher, was den Sanitäter, auf dem ansonsten sehr friedlich verlaufenden Event, allerdings den ein oder anderen kleinen Notfall einbrachte.

Tag 3 startete, wie auch kaum anders zu erwarten, eher etwas kalt und feucht. Da war es auch kaum verwunderlich, dass bereits einige der Festivalgänger versuchten das noch trocken gebliebene Hab und Gut so langsam in ihre Autos zu verstauen und diese für die letzte Nacht in kleine Notunterkünfte zu verwandeln. Wem das Wetter hingegen immer noch egal war, der stürzte sich samstags wieder ab 11 Uhr auf das Gelände und startete entweder zünftig im Biergarten oder direkt moshend vor der W.E.T oder der Headbanger Stage im Bullhead City Circus Zelt. Um 12 Uhr starteten Delain dann mit ihrer Show auf der Black Stage, vor der sich trotz des ganzen Matschs schon eine beachtliche Fanmenge versammelt hatte. Gamma Ray und Napalm Death trugen dann ihr Übriges dazu bei, dass es einem trotz eher wechselhafter Temperaturen und sinkendem Launepegel nicht langweilig wurde. Immerhin galt es auch den letzten langen, harten Festivaltag anständig abzufeiern. Wer zwischendurch dann doch mal eine Pause brauchte, dem blieb nur der Gang in den Biergarten über, da man sonst kaum noch trockene Sitzmöglichkeiten finden konnte. Hier sorgten dann aber auch die legendären Wacken Firefighters, Mambo Kurt und Blass Of Glory, eine abgedrehte holländische Blaskappelle, für die nötige musikalische Untermalung.
Gamma Ray, Napalm Death, Six Feet Under, Testament, Amon Amarth und Cradle Of Filth sorgten sowohl auf der Black, als auch auf der True Metal Stage dann für den musikalischen Genuss der härteren Gangart, was einzig und alleine durch den Auftritt der deutschen Rocklegende Axel Rudi Pell unterbrochen wurde. Selbst die Acts der Party Stage gaben sich beim Thema musikalische Härte, mal abgesehen von den Mittelalterbarden Schandmaul, die Klinke in die Hand. Wer hier Entspannung für den empfindlichen Gehörgang suchte, der musste an diesem Tag eher einstecken. Vor den Bühnen wurde jedenfalls passend zu den harten Sounds abgefeiert – Schlammduschen inklusive. Und das Beste daran, die Besucher schienen sehr viel Spaß zu haben.
Nach einer Verschiebung im Timetable enterten die Scorpions, die auf dem Wacken Open Air 2012 ihren letzten Festivalauftritt bestreiten wollten, dann kurz nach halb zehn die Black Stage, um sich mit einem bunten Potpourri ihres Songrepertoires von den Fans zu verabschieden. Ob dies den Wettergott ebenfalls traurig stimmte? Keine Ahnung aber während der Show zog ein weiteres Unwetter auf, dass neben viel Regen auch eine Menge Wind mit sich brachte, der auf den Campingplätzen für einiges an Chaos, kaputte Pavillons und zusammenstürzte Zelte sorgte.
Dem Regen geschuldet leerte es sich zusehends vor der Bühne der Scorpions, die dennoch, routiniert wie immer, ihre Show durchzogen. Erst zu Machine Head und Ministry war das Infield, trotz vieler Abreisen, wieder bestens mit Festivalgängern gefüllt. Sicherlich wären es angesichts der Wetterlage weit weniger Feierwütige gewesen, aber durch das verhängte Fahrverbot seitens des Veranstalters auf dem gesamten Gelände, gab es keine Möglichkeit frühzeitig abzureisen. Dies wäre ohnehin eine besondere Herausforderung geworden, da viele Autos achstief im Matsch steckten und nur mit Hilfe eines der bereitgestellten Traktoren von ihrem Standort befreit werden konnten.
Für den musikalischen Abschluss des diesjährigen Wacken Open Airs sorgten Edguy, die als Surprise Act die True Metal Stage zum Beben brachten. Wen es währenddessen dann doch lieber ins Trockene zog, der ließ das Festival zusammen mit den Leningrad Cowboys auf der Headbanger Stage ausklingen.

Alles in allem war das 23. Wacken Open Air wieder eines der kultigsten und besten Events im Festivalsommer 2012 gewesen. Nicht nur, dass sich hier die Großen des Metalbusiness die Klinke in die Hand gaben, sondern auch das friedliche Zusammensein lässt Wacken jedes Jahr zu einer unvergesslichen Party werden. Sicherlich haben die Wetterkapriolen selbst das sonst so coole und sorgsame Veranstalterteam bis an seine Grenzen gebracht, dennoch hat das Team um Thomas Jensen und Holger Hübner bis zur letzten Minute dafür gesorgt, dass die Festivalgänger gesund und munter den Heimweg antreten konnten. Trotz aller Vorkehrungen kam es abseits des Festivalgeländes auf einem der Campingplätze zu einem tragischen Unfall, der einem jungen Mann das Leben kostete.

Als Fazit lässt sich wohl sagen, dass das Wacken Open Air zu einem der friedlichsten, unglaublichsten und unberechenbarsten Festivalevents des Jahres gehört. Und genau das macht seinen Reiz wohl auch aus. Woanders kann man schon mit über 75.000 Leuten gemeinsam zu harten Rock- und Metalklängen so abfeiern wie im beschaulichen Wacken. Wer sich jetzt schon ein Ticket für 2013 sichern möchte, der sollte schnell sein. Die ersten 10.000 X-Mas-Special-Tickets waren binnen Minuten vergriffen.

Was bleibt einem am Ende also noch anderes zu sagen als „See you in Wacken – rain or shine!!“

Kitty N.09.08.2012

LINKS

Weitere Cd-Besprechungen und Stories
Wacken Open Air - Cashless Payment auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2018 - Festival ABC [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die ersten W:O:A-Metal Battle Finalisten stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Metal Train - Restkontingente vorhanden [Neuigkeit] Wacken Open Air - The Return Of Harry Metal - Podcast #1 [Neuigkeit] Mantar, Wacken Open Air - Mantar live aus Wacken [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - ESL goes Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2018 Warm Up Parties [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Der Full Metal Bag 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2018 - Running Order Update [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Camping im VW Bus [Neuigkeit] Wacken Open Air, Full Metal Holiday - Metal Battle Gewinner 2018 spielt neben dem W:O:A 2018 auch auf der Full Metal Holiday [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Foundation, Wacken Open Air - Wacken Foundation Tour 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Sichert euch eines der letzten W:O:A-Tickets [Neuigkeit] Wacken Open Air, Wacken Soccer Cup - Ruhm und Ehre auf dem W:O:A Soccer-Cup 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Nachruf: Thomas Hess [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open AIr und das Fan-Feedback [Neuigkeit] Danzig, Wacken Open Air - Danzig spielen 30th Anniversary Show auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit] Bonfire, Wacken Open Air - Mit dem Bonfire-Train kostenlos zum Wacken Open Air 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Full Metal Holiday in Mallorca [Neuigkeit] Wacken Open Air - Ambulanter Pflegedienst auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Videocountdown zum Wacken Open Air 2017 gestartet [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 Maps online [Neuigkeit] Wacken Open Air - Brauerreifest 2017 in Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 - Umfrage zum Einsatz eines Cashless Payment Systems [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Accept spielen die "Night To Remember" auf dem W:O:A 2017 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 meldet "Sold Out" [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A startet auch 2017 den Soccer-Cup [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Weitere Finalisten des W:O:A Metal Battle 2017 stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Werner - Das Rennen 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Metal Battle 2017 - Die ersten 4 Finalisten stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2017 - Warm Up-Parties [Neuigkeit] Wacken Open Air - Schwere Fahrzeuge, Wohnmobile und Wohnwagen auf dem W:O:A 2017 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metal Train rollt auch 2017 wieder zum W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Premiere beim W:O:A Metal Battle [Neuigkeit] Wacken Open Air - Auktion des W:O:A Caravans erfolgreich beendet [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Umbau geht in die 3. Bauphase [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Umbauphase 2 hat begonnen [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] RheinRiot, Wacken Open Air - After-Festival-Party beim RheinRiot 2016 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 - Alle Infos zum Festivalground [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die Finalisten des Metal Battle Deutschland 2016 stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Festival-ABC ist online [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Shuttle-Busplan online [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die kleine Wacken 2015 Retrospektive [Neuigkeit] Wacken Open Air - Erste Finalisten beim Wacken Metal Battle 2016 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Shuttle-Busplan online [Neuigkeit] Wacken Open Air, Iron Maiden - Iron Maiden beim Wacken Open Air 2016 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2015 - Very Matsch Metal [Special] Wacken, Wacken Open Air - Premiere in Wacken: Fisherman's Friend StrongmanRun [Neuigkeit] Wacken Open Air - And again: W:O:A meldet "Sold Out" [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung]  [Special]  [Neuigkeit] Savatage, Wacken Open Air - Savatage Reunion auf dem Wacken Open Air 2015 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken 3D - Das Wacken Open Air zum Anfassen nah [Special] Wacken Open Air - Ein Vierteljahrhundert Wacken Open Air - Rain or Shine! - Das W:O:A startet 2014 zum 25. Mal durch [Special] Wacken Open Air - Erste Trailer des Films "Wacken 3D" [Neuigkeit] Iced Earth, Wacken Open Air - Iced Earth sagen Festivalshows ab [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - 2014 startet das erste Wacken Music Camp [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Fast schon zum Anfassen nahe [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken goes Kino... und zwar in 3D [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Premiere des Full Metal Phone Nokia 515 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Metal Battle in Indien mit Special Guest SuidAkrA [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Warm Up Parties 2014 - Die ersten Termine stehen fest [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air, Various Artists - Live At Wacken 2012 [Cd]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Weihnachtsshopping in Wacken [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - Bandzuwachs beim W:O:A 2014 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Food Award 2013 - die Sieger [Neuigkeit] Wacken Open Air - 9 Stunden Wacken Doku @ NDR [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air, Relentless Energy - Die kleine Wacken 2013-Retrospektive [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Bye bye Wacken 2013 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken FanMail - Der weltweit erste Heavy Metal-Maildienst [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air in 3D [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Der Aufbau beginnt [Neuigkeit] Wacken Open Air - Pflichtprogramm Wacken 2013 [Special] Wacken Open Air - Kuttencontest @ W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air Running Order Tool 2013 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Meet & Greet Point in Zusammenarbeit mit Relentless [Neuigkeit] Wacken Open Air - Voller Erfolg bei der Wacken Blutspende [Neuigkeit] Annihilator, Wacken Open Air - The Return of Annihilator [Neuigkeit] Wacken Open Air - Teilnehmer der deutschen Metal-Battle Halbfinal-Entscheide stehen fest [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Anheizen mit einer der Wacken Warm Up-Parties [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Offizieller Wacken Merchandise Shop online [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News - 7 neue Bands und Osterverkauf im Wacken-Shop [Neuigkeit] Wacken Open Air - X-MAS Sonderverkauf 2012 im Wacken Office [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - 2013 bereits ausverkauft [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2013 - Ansturm auf Tickets ungebrochen [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metalfans trauern um Wacken-Kumpanen [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Keine halben Sachen auf dem Wacken 2012 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Nach dem W:O:A ist vor dem W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Toter auf dem Wacken Open Air 2012 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Aktuelle Anreiseinformationen zum Wacken 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Mattle Battle Finale auf dem Rock Harz 2012 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Auch 2012 geht es nicht ohne den W:O:A Soccer Cup [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Easter Office Sonderverkauf im W:O:A Info Office in Wacken [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Masters 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Warm Up Parties - Erste Termine stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Mail and Parcel Office [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metal-Train East zum W:O:A 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Nach dem Festival ist vor dem Festival [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A METAL MASTERS GEHT IN DIE 2te Runde [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wahnsinn! Wacken zum 6. Mal in Folge ausverkauft! [Neuigkeit] Wacken Open Air - Bandzuwachs beim Wacken Open Air 2011 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Judas Priest beim W:O:A 2011 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Ozzy Osbourne rocks Wacken 2011 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken 2009 jetzt auch in Bild und Ton [Neuigkeit] Wacken Open Air - Harter Kampf beim Metal Battle 2010 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Masters feiert Premiere [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air ist zum 5. Mal hintereinander ausverkauft! [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Grave Digger auf dem Wacken Open Air 2010 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air - Tickets fast alle vergriffen [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - X-Mas Kalender auf Metaltix und Wacken Poll auf der Wacken Seite [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - W:O:A: Nach dem Fest ist vor dem Fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A will ins Guiness Buch der Rekorde [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wackentube - Das offizielle Videoportal des W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Mobile Page [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air bekommt eigene Hymne [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Battle Germany 2009 startet ins Finale [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - ausverkauft! [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Vorverkauf auf Rekordniveau [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Rocks Germany [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2009 - Vorverkauf!!! [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken X-Mas Tickets bereits ausverkauft [Neuigkeit] Wacken Open Air - 19. Wacken Open Air 2008 live im Internet [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken rocks Seaside [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken endet - see you in 2008 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Full Metal Juke Box Vol. 1 [Cd] Wacken Open Air - Lordi exklusiv beim Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - Sodom bei Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - Napalm Death at W:O:A 2007 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Tourdaten] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken 2005 [Cd] Wacken Open Air - W:O:A x-mas-special sold out [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2007 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken DVD 2005 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken ist ausverkauft! [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2006 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Tourdaten] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2005 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken 2004 [Cd]

Leserkommentare

Zu diesem Special wurde noch kein Kommentar geschrieben.

  • Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

BIZARRE RADIO PRÄSENTIERT

Neue Beiträge im FORUM