Special

Wacken Open Air - Die Menschen hinter dem Wacken Open Air - Teil 3

Wacken Open Air

Die Menschen hinter dem Wacken Open Air - Teil 3

2019 jährt sich das legendäre Wacken Open Air nun zum 30. Mal. Wenn das nicht mal Grund genug ist einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands größtem Metalfestival zu werfen und damit auch einmal die Menschen zu beleuchten, ohne die das Festival niemals stattfinden könnte. In fast 30 Jahren sind somit einige Geschichten zusammengekommen, manche etwas abgefahren, andere herzerwärmend, wieder andere hintergründig oder einfach nur lustig. In Teil 3 des Specials über die Menschen hinter dem Wacken Open Air geht es mal wieder um Ordnung und Sicherheit, aber auch um Unterhaltung und die eigentlichen Macher.

Einer der stets für Zucht und Ordnung sorgt und aufpasst, dass bei allem Rock’n’Roll Sicherheit und Ordnung gewahrt bleiben ist Gerhard Tolksdorf, Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes des Amtes Schenefeld. Natürlich hat er sich gewundert, als 1990 zwei Langhaarige in sein Büro stiefelten und „Party machen“ wollten: „Irgendwann im April 1990 kamen Holger Hübner und Thomas Jensen zu mir und haben verkündet, dass sie ein Fest machen wollen: in der Kuhle in Wacken, mit einer kleinen Bühne, mal was bieten für die Jugend. Mehr als 300 Leute sollten das nicht werden, in der Größenordnung gab es damals viele Motorradtreffen auf den Dörfern. Das war eine kleine Kiste, nichts, was zu Angst und Schrecken geführt hätte. Das haben sie alles beantragt, wie es sich gehört, und ich habe auf die gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen, die sie bedenken müssen. Anfangs mussten sich die beiden Welten schon aneinander gewöhnen. Herr Hübner hat die Organisation selbst in die Hand genommen und gemerkt, dass das alles Geld kostet, und Geld war nicht so reichlich da. Teilweise gab es lautstarke Auseinandersetzungen zwischen Veranstalter und Ordnungsbehörde. Die ersten Jahre waren zäh, aber das wurde immer besser, und es kamen immer mehr Besucher. Irgendwann wurde die Produktionsleitung in professionelle Hände gegeben, mit Thomas Hess lief das zunehmend runder. Obwohl der ein ausgesprochener Fachmann war, musste ich mich an sein Erscheinungsbild erstmal gewöhnen. Mit Metal-Musik konnte ich nichts anfangen. Ich habe im Schulchor gesungen früher! Eigentlich muss sich das Ordnungsamt um alles kümmern, um das Gaststättengesetz, Sprengstoffgesetz, Verkehrsrecht, Jugendschutz, Mutterschutz, Schwarzarbeit, Gewerbeordnung, Naturschutz, Umweltschutz, Baurecht. Es geht um Gefahrenabwehr und die Abwägung der Interessen von Bevölkerung und Veranstalter. Wir erlauben das Festival letztendlich oder untersagen es. Wir leben hier allerdings auf dem flachen Land, deshalb finde ich es gut, wenn was geboten wird – ob nun Metal oder das Schleswig-Holstein Musikfestival. Ich will Veranstaltungen nicht verhindern, ich bin da positiv eingestellt. Aber es gibt Spielregeln, jeder Motorradclub reicht hier einen Antrag ein, und selbst die Landjugend liefert ein Sicherheitskonzept. Dann nehme ich alle mit ins Boot, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst. Man muss auch die Interessen der Anwohner wahren: Die ziehen auf ein ruhiges Dorf, und dann ist da auf einmal Remmidemmi. Wir hatten in den ersten Jahren zuhauf Beschwerden von Anwohnern. Die haben die Veranstalter dann zum Gespräch eingeladen, da kamen anfangs nur drei Leute. Aber wenn jeder bereit ist, ein bisschen von seinen Vorstellungen für diese Woche abzugeben, dann findet man auch zueinander. Im Laufe der Jahre hat sich das Verständnis füreinander sehr positiv entwickelt. Hier an der Küste gibt es allerdings schon mal Wind, Gewitter und Starkregen. Dreimal hing das W:O:A am seidenen Faden aufgrund der Witterung. Da haben die Chefs Millionen in die Hand genommen, damit es weiterläuft. Eines muss ich deutlich sagen: Ich habe ganz tolle Veranstalter, die Sicherheit vor Kommerz propagieren und das auch in die Tat umsetzen. Dafür bin dankbar, denn ich weiß, es gibt andere Veranstalter. Wenn man die Sicherheit nicht mehr garantieren kann, bleibt sonst nur noch eine Entscheidung. Es sollen ja alle Besucher gesund ankommen und gesund wieder wegfahren. Und natürlich frage ich mich jedes Jahr ein bisschen: Was mache ich hier eigentlich mit all den verrückten Metal-Fans? Aber so wie ich das immer in den Pressekonferenzen sage, meine ich das auch: Die Fans sind eine besondere Blüte, tolle Typen. Wir haben das beste Publikum der Welt, das unterschreibe ich. Man muss sich nur mal Veranstaltungen mit 15-jährigen Teenies angucken – die Hölle. Da lobe ich mir die Metaller: Die kann man informieren, die kann man leiten, die passen aufeinander auf, und die können in der Regel auch mit Alkohol umgehen. Klar gibt es auf dem Wacken Besucher, die zu tief ins Glas schauen. Allerdings kennen sie ihre Grenzen und bedürfen keiner ärztlichen Behandlung. Die Fans sind klasse. Mit gefällt die Hilfsbereitschaft untereinander und auch deren Aufgeschlossenheit gegenüber Behörden und hier insbesondere der Polizei. Die Beamten gehen in Uniform über die Flächen und werden abgefeiert, Fotos werden gemacht. Auf manch anderen Veranstaltungen sieht das leider nicht so aus: Da wird die Polizei dann nicht als Freund und Helfer, sondern als Störenfried betrachtet. Die schönste Beschwerde kam übrigens mal wegen Ruhestörung. Da rief einer an und meinte, der Krach sei nicht auszuhalten. Wir haben gefragt: ‚Wo sind Sie denn?’ Die Antwort: ‚Auf Campingplatz C‘. Das fand ich klasse. Herr Hübner und Herr Jensen haben immer neue Ideen, etwa die Seelsorger. Ich habe damals gefragt, was der Quatsch soll, aber die sind toll. Die Seelsorger nehmen den Sanitätern ganz viel Arbeit ab, das hat einen echten praktischen Nutzen. Total geil. Über solche Ideen sprechen wir dann viel im Vorfeld, dafür bin ich dankbar. So stellen sie mitunter gar nicht erst einen Antrag, den ich dann negativ bescheiden muss. Da wir schon 30 Jahre zusammenarbeiten, erkennt man frühzeitig Problemsituationen. Einmal sind die Scorpions aus Hannover am Donnerstag aufgetreten. Bis Mitternacht war das Bespielen der Bühne genehmigt. Aber es gab technische Probleme, und es wurde ein Video aufgezeichnet, also musste länger gespielt werden. Schon 30 Minuten vor Schluss kam Herr Hübner zu mir und kümmerte sich sehr um mein Wohlergehen. Er holte mir eine Tasse Kaffee und meinte dann in einem Nebensatz: ‚Wir müssen mal schnell reden…‘ Ich wusste schon, wo sein Problem lag, aber ich habe seine Fürsorge sehr genossen und das Spiel gerne mitgemacht. Natürlich war mir klar, dass man die Darbietung nicht um 24 Uhr abbrechen kann. Da darf es dann schon mal zehn Minuten länger gehen, und dafür habe ich dann auch Verständnis. Bisher haben wir für alle Probleme immer eine adäquate Lösung finden können.“

Wer kennt das nicht: lange Staus schon bei der Anreise zum Wacken Open Air. Ganz klar, dass man sich dabei natürlich über anständige Musik freut, z.B. vom offiziellen Wacken Radio. Andreas „Maschine“ Pooch hat hier seit langem das Zepter in der Hand und versorgt die Festivalgänger mit allen News rund um das schönste Metalfestival Deutschlands: „Das erste Mal in Wacken war ich – so wie fast alle anderen auch – als Fan. Ganz privat, irgendwann Ende der Neunziger. Das war natürlich ein Megaerlebnis. Und ich hatte das Glück, dass alles, was dann folgte, schon mit Arbeit zusammenhing. Entweder habe ich für Zeitungen und Magazine berichtet oder Interviews für meine damalige Website nitrox.tv gemacht. Mit der Moderation habe ich im Bullhead City Circus angefangen, nämlich beim Metal Battle und auf den zwei Bühnen. Mittlerweile mache ich seit ein paar Jahre die Late-Night-Show, zu der natürlich auch meine Lieblingsanekdote gehört: 2017 wurde die Show in das Wrestling-Zelt verlegt, was vom Standort her ziemlich geil war. Auch das Licht war erste Sahne, die Bühne einfach super. Nur in der Praxis entwickelte sich das zu einem Desaster. Vorher überblickt man das manchmal eben nicht, aber durch den Krach von der Bullhead City-Bühne nebenan konnte kein Schwein im Publikum verstehen, was wir da oben auf der Bühne eigentlich gemacht haben. Irgendwann sind meine Gäste und ich dazu übergegangen uns, im Takt der Kapelle einfach zuzunicken. Nick, nick, nick, nick, nick. Grins, grins, grins. Wir hatten ja dank der Death- oder Thrash-Bands keinerlei Chance, den Leuten ein gutes Gespräch zu liefern. Das wurde zum totalen Running Gag – und irgendwann hat sogar das Publikum irgendwann mitgemacht und auch gelacht. Es waren vier sehr schöne Tage! Eine andere lustige Erinnerung kommt ebenfalls aus meiner Late-Night-Show: Ich lade ja immer illustre Gäste ein, und bei einer Folge haben uns Ugly Kid Joe besucht. Als Hausband hatte ich in dem Jahr Da Rocka & Da Waitler dabei, ein Quetschkommoden-Punk-Rock-Duo aus dem Süden. Und der Waitler entpuppte sich als totaler Ugly Kid Joe-Fan! Irgendwann fing er tatsächlich an, ‚Everything About You‘ auf dem Schifferklavier zu spielen. Die Band ist darauf voll eingestiegen. Ein toller Moment!“

Reichte es früher, wenn man auf dem Konzert seiner Idole zum Mitfeiern dabei war, so muss es seit einigen Jahren auch immer noch die passende Doku für die Daheimgebliebenen geben – „Glaubt einem ja sonst keiner, was man so alles erlebt hat!“ Sam Dunn ist das Gesicht hinter den vielen grandiosen Filmen, die das Konzertleben der Metal-Größen auf Zelluloid bannen. Dokumentationen wie „Metal Evolution“ und „Iron Maiden: Flight 666“ kennt jeder. Bei seinem ersten Besuch in Wacken führte Sam Dunn ein Interview, das ihm im Gedächtnis bleiben sollte: „Ich war 2004 zum ersten Mal beim W:O:A. Damals haben wir ‘Metal - A Headbanger’s Journey‘ gedreht. Meine erste Wacken-Erfahrung ist etwas ungewöhnlich, denn ich war nie als Fan dort. Das lief in den Folgejahren genauso, also kenne ich Wacken nur durch die Brille eines Filmemachers. Mein verrücktestes Erlebnis passierte 2004, als wir für unseren Film auf dem Festival mit Mayhem gesprochen haben. Von all den Szenen der letzten 15 Jahre ist das Interview mit Necrobutcher und Blasphemer sicher das berüchtigtste. Wir hatten den Termin über das Management der Band vereinbart und unser Equipment im Pressezelt aufgebaut. Necrobutcher wusste wahrscheinlich gar nicht, was wir vorhatten. Vermutlich hat er uns für irgendwelche Studenten gehalten, und ihm schien offensichtlich nicht klar zu sein, dass wir eine Dokumentation über Metal drehen, die von vielen Leuten auf der ganzen Welt gesehen werden wird. Er war betrunken und voller Adrenalin, weil er gerade seine erste Wacken-Show seit vielen Jahren gespielt hatte. Und er nahm mir übel, dass ich so viel über den norwegischen Black Metal und die Kirchenverbrennungen wissen wollte. Seine Reaktion haben wir in den Film eingebaut. Er hat ziemlich deutlich ausgesprochen, was er dachte, und hat mir die Meinung gegeigt. Mir ging nur durch den Kopf: ‘Scheiße, was ein Desaster.‘ Ich war mit keinesfalls sicher, dass dieser aggressive Typ mir nicht eine reinhauen wollte, und habe mich echt gefragt, was da eigentlich gerade passiert. Aber die Fans lieben dieses Segment aus Wacken. Bis heute gilt das eine der erfolgreichsten Szenen, die wir bei Banger Films je gedreht haben. Und inzwischen sind Necrobutcher und ich Freunde. “



Nach 30 Jahren als einer der beiden Veranstalter des Wacken Open Air freut sich Holger Hübner immer noch jedes Mal auf sein Festival. Dass in drei Dekaden allerdings nicht immer alles glatt läuft, liegt auf der Hand. Zur Not müssen Künstler eben in letzter Minute mit dem Taxi oder sogar einem Helikopter zur Show geschafft werden: „Nicht in unseren kühnsten Träumen hätten wir uns vor 30 Jahren vorstellen können, das unser kleines Fest in der Kuhle einmal so riesig werden würde. Wir waren jung, hatten Bock, wollten mit unseren Freunden feiern und haben einfach gemacht: Job gekündigt, und los ging’s. Ende der Neunziger passierte zwar viel in Sachen Stadion-Rock mit Bands wie Guns N’ Roses, Metallica und Bon Jovi, Heavy Metal war aber quasi tot. Allerdings war genau das unsere Musik und unsere Leidenschaft, also haben wir unser ganzes Herzblut in das Projekt gesteckt. Über die Jahre gehörte ein ziemlich langer Atem dazu, immerhin sind wir auch oft auf die Fresse geflogen. Aber eben auch immer wieder aufgestanden – und irgendwann hat es dann endlich funktioniert. In all der Zeit ist natürlich jede Menge passiert: von den großen Highlights wie das erste Iron Maiden-Konzert auf dem „Holy Ground“ oder Rammstein 2013 bis zur Weiterentwicklung des Wackinger Village oder in diesem Jahr die neue E-Sport-Arena. Wir versuchen, den Fans immer neue Themen zu bieten, die zu unserer Community passen, und wollen da mit allem auch ehrlich, laut und authentisch bleiben.

Natürlich gab es auch lustige Geschichten: Ich erinnere mich an ein Jahr, als die Band Raven ihren Drummer mal eben auf dem Weg zum Festival auf einer Autobahnraststätte vergessen hat. Auf der Fahrt zum W:O:A mussten wohl ein paar Bandmitglieder aufs Klo, also hat der Busfahrer eine Pause eingelegt. Was genau dann schief lief, weiß man nicht mehr so genau. Vielleicht waren die Musiker schon ein wenig betrunken oder alle zu tüddelig, auf jeden Fall fuhren sie von der Raststätte ab, kamen dann hier in Wacken an und bemerkten erst beim Aussteigen, dass ihr Schlagzeuger sich nicht mehr an Bord befand. Der stand noch immer an der Autobahn! Prinzipiell gibt es bei uns aber kein Problem, das sich nicht lösen lässt, also haben wir auch das überwunden. Dem Kollegen wurde ein Taxi bestellt, mit dem er dann letztlich kurz vor dem Auftritt hier ankam. Zeitlich wurde es richtig eng, hat aber gerade noch gepasst, und der Gig musste nicht abgesagt werden. Dass Künstler durch Probleme bei der Anreise fast ihre Auftritte verpasst hätten, kam schon das ein oder andere Mal vor. Tobi Sammet von Avantasia und Edguy mussten wir sogar einmal mit dem Helikopter einfliegen. Gemessen an 30 Jahren tauchen solche Probleme dann aber doch eher selten auf. Thomas und ich haben wirklich sehr großes Glück, dass wir dieses Festival schon so lange machen dürfen. Wir sehen uns auch nicht als Chefs, sondern als Teil des Teams und letztlich noch immer vor allem als Heavy Metal-Anhänger. „Von Fans für Fans“ lautet unser Motto. Das war vor 30 Jahren so, ist immer noch aktuell und wird sich auch nicht ändern. Deshalb sind wir sehr stolz und dankbar, dass wir so einen großen Zuspruch bekommen und das Wacken Open Air weiterhin mit unserem Team veranstalten können. Unsere Community wächst ja mit, inzwischen bringen Leute ihre Kinder und sogar Enkelkinder mit. Ähnlich sieht es bei unserer Crew aus, bei unseren Partnern oder eben Thomas und mir. Auch unsere Kinder sind mittlerweile ein Teil von Wacken. Ich finde es schon toll, wenn alles so zusammenwächst. Hier liegt sicher auch ein Grund dafür, dass viele das Festival trotz seiner Größe als familiär bezeichnen. Für uns alle ist es jedes Jahr schön, Kollegen, langjährige Partner, Künstler und Fans wiederzusehen. Sie alle gehören zu unserer kleinen Wacken-Welt, und es ist uns eine Ehre, das Festival für sie machen zu dürfen.“


Neben Holger Hübner gehört natürlich auch Thomas Jensen zu den Köpfen des größten deutschen Metalfestivals. Zu wenigen Bands pflegten die Wacken-Chefs ein so inniges Verhältnis wie zu Motörhead und ihrem Anführer Lemmy Kilmister. 1997 stand das Raubein aus England zum ersten Mal auf der Bühne des Open Airs, insgesamt kam er acht Mal. Lange bevor Lemmy starb, zog sein Geist schon über den „Holy Ground“, Zitate wie „Born to lose, live to win“ gehören zum Lebensmotto der Festivalmacher. Deshalb war es für alle eine ganz besondere Ehre, als Lemmy 2013 trotz seiner Herzprobleme auf dem W:O:A sein einziges Konzert spielen wollte. Veranstalter Thomas Jensen erinnert sich daran für unsere 30. und finale Wacken Story: „Eigentlich hatte Lemmy damals alle Festivals aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Wir wussten aber relativ früh, dass er in Wacken auftreten wollte, und fühlten uns natürlich absolut geehrt. Schon damals habe ich gesagt, dass es vollkommen reicht, wenn er nur ein paar Songs spielt, als Geschenk wäre das schon genug. Aber so tickte Lemmy einfach nicht. Er war der Meinung, dass er bei einer Headliner-Show auch das volle Programm zeigen muss. Leider brannte 2013 die Sonne, und Hitze mochte Lemmy nicht gerne. Für ihn mussten immer Klimaanlagen und Ventilatoren am Start sein, also hatte ich schon früh im Team darauf hingewiesen, dass wir für den Meister Vorsorge treffen müssen. Trotzdem hat es nicht gereicht: Lemmy musste nach 20 Minuten die Show abbrechen. Backstage gab es bei vielen Leuten herbe Enttäuschung, insbesondere bei Lemmy selbst. Ich dagegen fand es gar nicht so schlimm und habe das dann auch auf der Bühne den Fans gesagt. So viel an Konzert konnte er uns an diesem Tag geben, und das war meiner Ansicht nach schon mehr als wir einige Monate zuvor überhaupt hätten erwarten können. Direkt nach dem Auftritt sind Lemmy und ich in seine Garderobe gegangen und haben uns gemeinsam sein neues Album ‚Aftershock‘ angehört. Die Platte gab es damals noch gar nicht zu kaufen, also hat mich das um so mehr bewegt. Ich habe ihm erklärt, dass er sich wegen des Abbruchs nicht ärgern soll. ‚Das war die erste Halbzeit. Im nächsten Jahr spielst du die zweite!‘ Mir lag es am Herzen, dass die Band nicht enttäuscht ist, denn weder wir noch die Fans waren es.

Zu Motörhead und Lemmy hatten wir schon immer eine besondere Beziehung, und es gab in all der Zeit einige sehr spezielle Momente, die wir sicher nicht vergessen werden. Mehrere Male hat Holger Lemmys Daddelautomaten reparieren lassen. Die reisten immer im Bus mit, und wenn er dann hier ankam, hat ein Freund von uns, der sich mit so alten Dingern auskennt, die Maschinen generalüberholt. Nach Lemmys Tod haben wir seinen Bomber auf der Bühne in Wacken würdig zu Grabe getragen. Es gab so viele Glanzlichter in all den Jahren. Wir sind auf diese Momente und Erinnerungen sehr stolz. Lemmy war für uns ein geistiger Anführer. Seine Zitate wie ‚Born to lose, live to win‘ sind zu unserem Lebensmotto geworden. Motörhead samt ihrer ganzen Crew gehörten und gehören weiter zu unserer Metal-Familie.

Betontod haben auf ihrer neuen Platte ja Schlager gecovert, eigentlich gar nicht meine Musik. Aber in diesem Jahr musste ich bei dem Song ‚Ich liebe das Leben‘ von Vicky Leandros oft nachdenken. Darin gibt es die Zeile ‚Das Karussell wird sich weiterdrehen, auch wenn wir auseinandergehn‘. Das hat mich sehr angesprochen. Lemmys Tod war natürlich ein großer Verlust. Aber in diesem April ist auch unser engster Vertrauter und bester Freund Thomas Hess, der Produktionsleiter von Wacken, überraschend gestorben. Ich hätte nie gedacht, dass wir das Festival einmal ohne ihn machen müssen. Seit 1996 war er dabei, damals noch als Tourmanager der Böhsen Onkelz. Ab 1997 hat er dann für uns gearbeitet. Dieses Jahr kam mir auf dem Gelände besagte Liedzeile oft in den Kopf. Ich habe mir gedacht: ‚Ja, du liebst, was du tust, und es muss irgendwie weitergehen. Auch wenn so etwas Trauriges passiert.‘

Holger und ich tragen vielleicht auch ein Boxer-Gen in uns, das uns dazu bringt, immer wieder aufzustehen, selbst wenn wir am Boden liegen und angezählt sind. Ich halte es für ein großes Glück in einem Geschäft, das viele als Haifischbecken bezeichnen, gute Freunde und auch Vertrauenspersonen zu haben. Die gibt es noch immer, nur unser engster Vertrauter ist eben nicht mehr da – zumindest physisch. Wir sind uns nämlich ganz sicher, dass Thomas uns das tolle Wetter in diesem Jahr geschickt hat. Und als an einem Festivaltag die Drohne der Polizei in einem Baum hängen blieb, wussten wir alle, wer da die Finger im Spiel hatte. Das war genau sein Humor. Es tut weh, dass er gegangen ist, und es wird sicher auch in zehn Jahren noch weh tun. Aber das muss auch sein. Gone, but not forgotten.“

Kitty N.01.06.2019

LINKS

Weitere Cd-Besprechungen und Stories
 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Lautsprechert im W:O:A Design [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2019 - Miete dein eigenes Dixi-Klo [Neuigkeit] Wacken Open Air - 5 neue W:O:A Warm-Up Partys stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air, Metal Battle - Das W:O:A Metal Battle Finale auf dem Wacken Open Air steht [Neuigkeit] Wacken Open Air - Inklusion beim W:O:A 2019 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Weltweite Wacken Open Air Warm-Up Parties [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die W:O:A Macher erhalten Award [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die Wacken App - ein hilfreiches Gadget [Neuigkeit] Wacken Open Air - Kaufland goes Wacken Open Air [Neuigkeit] Wacken Open Air - Mega Bandansturm beim 30. W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air, Metal Battle - Neue Metal Battle Homepage am Start [Neuigkeit] Wacken Open Air - Der W:O:A 2019 Full Metal Bag stellt sich vor [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air wurde das "Best Major Festival" [Neuigkeit] Wacken Open Air - Relaunch der Wacken Homepage [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Blutspende auf Erfolgskurs [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A - Erst das Festival und nun auch der Metal-Train ausverkauft [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die Menschen hinter dem Wacken Open Air - Teil 2 [Special] Wacken Open Air - NDR - Die Wacken Doku [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die Menschen hinter dem Wacken Open Air - Teil 1 [Special] Wacken Open Air - Cashless Payment auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2018 - Festival ABC [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die ersten W:O:A-Metal Battle Finalisten stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Metal Train - Restkontingente vorhanden [Neuigkeit] Wacken Open Air - The Return Of Harry Metal - Podcast #1 [Neuigkeit] Mantar, Wacken Open Air - Mantar live aus Wacken [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - ESL goes Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2018 Warm Up Parties [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Der Full Metal Bag 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2018 - Running Order Update [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Camping im VW Bus [Neuigkeit] Wacken Open Air, Full Metal Holiday - Metal Battle Gewinner 2018 spielt neben dem W:O:A 2018 auch auf der Full Metal Holiday [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Foundation, Wacken Open Air - Wacken Foundation Tour 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Sichert euch eines der letzten W:O:A-Tickets [Neuigkeit] Wacken Open Air, Wacken Soccer Cup - Ruhm und Ehre auf dem W:O:A Soccer-Cup 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Nachruf: Thomas Hess [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open AIr und das Fan-Feedback [Neuigkeit] Danzig, Wacken Open Air - Danzig spielen 30th Anniversary Show auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit] Bonfire, Wacken Open Air - Mit dem Bonfire-Train kostenlos zum Wacken Open Air 2018 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Full Metal Holiday in Mallorca [Neuigkeit] Wacken Open Air - Ambulanter Pflegedienst auf dem W:O:A 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Videocountdown zum Wacken Open Air 2017 gestartet [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 Maps online [Neuigkeit] Wacken Open Air - Brauerreifest 2017 in Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 - Umfrage zum Einsatz eines Cashless Payment Systems [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Accept spielen die "Night To Remember" auf dem W:O:A 2017 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2017 meldet "Sold Out" [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A startet auch 2017 den Soccer-Cup [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Weitere Finalisten des W:O:A Metal Battle 2017 stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Werner - Das Rennen 2018 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Metal Battle 2017 - Die ersten 4 Finalisten stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2017 - Warm Up-Parties [Neuigkeit] Wacken Open Air - Schwere Fahrzeuge, Wohnmobile und Wohnwagen auf dem W:O:A 2017 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metal Train rollt auch 2017 wieder zum W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Premiere beim W:O:A Metal Battle [Neuigkeit] Wacken Open Air - Auktion des W:O:A Caravans erfolgreich beendet [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Umbau geht in die 3. Bauphase [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Umbauphase 2 hat begonnen [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] RheinRiot, Wacken Open Air - After-Festival-Party beim RheinRiot 2016 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 - Alle Infos zum Festivalground [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die Finalisten des Metal Battle Deutschland 2016 stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Festival-ABC ist online [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Shuttle-Busplan online [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Die kleine Wacken 2015 Retrospektive [Neuigkeit] Wacken Open Air - Erste Finalisten beim Wacken Metal Battle 2016 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2016 Shuttle-Busplan online [Neuigkeit] Wacken Open Air, Iron Maiden - Iron Maiden beim Wacken Open Air 2016 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2015 - Very Matsch Metal [Special] Wacken, Wacken Open Air - Premiere in Wacken: Fisherman's Friend StrongmanRun [Neuigkeit] Wacken Open Air - And again: W:O:A meldet "Sold Out" [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung]  [Special]  [Neuigkeit] Savatage, Wacken Open Air - Savatage Reunion auf dem Wacken Open Air 2015 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken 3D - Das Wacken Open Air zum Anfassen nah [Special] Wacken Open Air - Ein Vierteljahrhundert Wacken Open Air - Rain or Shine! - Das W:O:A startet 2014 zum 25. Mal durch [Special] Wacken Open Air - Erste Trailer des Films "Wacken 3D" [Neuigkeit] Iced Earth, Wacken Open Air - Iced Earth sagen Festivalshows ab [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - 2014 startet das erste Wacken Music Camp [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Fast schon zum Anfassen nahe [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken goes Kino... und zwar in 3D [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Premiere des Full Metal Phone Nokia 515 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Metal Battle in Indien mit Special Guest SuidAkrA [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Warm Up Parties 2014 - Die ersten Termine stehen fest [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air, Various Artists - Live At Wacken 2012 [Cd]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Weihnachtsshopping in Wacken [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - Bandzuwachs beim W:O:A 2014 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Food Award 2013 - die Sieger [Neuigkeit] Wacken Open Air - 9 Stunden Wacken Doku @ NDR [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air, Relentless Energy - Die kleine Wacken 2013-Retrospektive [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Bye bye Wacken 2013 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken FanMail - Der weltweit erste Heavy Metal-Maildienst [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air in 3D [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Der Aufbau beginnt [Neuigkeit] Wacken Open Air - Pflichtprogramm Wacken 2013 [Special] Wacken Open Air - Kuttencontest @ W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air Running Order Tool 2013 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Meet & Greet Point in Zusammenarbeit mit Relentless [Neuigkeit] Wacken Open Air - Voller Erfolg bei der Wacken Blutspende [Neuigkeit] Annihilator, Wacken Open Air - The Return of Annihilator [Neuigkeit] Wacken Open Air - Teilnehmer der deutschen Metal-Battle Halbfinal-Entscheide stehen fest [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Anheizen mit einer der Wacken Warm Up-Parties [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Offizieller Wacken Merchandise Shop online [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News - 7 neue Bands und Osterverkauf im Wacken-Shop [Neuigkeit] Wacken Open Air - X-MAS Sonderverkauf 2012 im Wacken Office [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - 2013 bereits ausverkauft [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2013 - Ansturm auf Tickets ungebrochen [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metalfans trauern um Wacken-Kumpanen [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Keine halben Sachen auf dem Wacken 2012 [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - Nach dem W:O:A ist vor dem W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - Toter auf dem Wacken Open Air 2012 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Aktuelle Anreiseinformationen zum Wacken 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Mattle Battle Finale auf dem Rock Harz 2012 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung] Wacken Open Air - Auch 2012 geht es nicht ohne den W:O:A Soccer Cup [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Easter Office Sonderverkauf im W:O:A Info Office in Wacken [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Masters 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Warm Up Parties - Erste Termine stehen fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Mail and Parcel Office [Neuigkeit] Wacken Open Air - Metal-Train East zum W:O:A 2012 [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Nach dem Festival ist vor dem Festival [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A METAL MASTERS GEHT IN DIE 2te Runde [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wahnsinn! Wacken zum 6. Mal in Folge ausverkauft! [Neuigkeit] Wacken Open Air - Bandzuwachs beim Wacken Open Air 2011 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Judas Priest beim W:O:A 2011 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Ozzy Osbourne rocks Wacken 2011 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken 2009 jetzt auch in Bild und Ton [Neuigkeit] Wacken Open Air - Harter Kampf beim Metal Battle 2010 [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Masters feiert Premiere [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air ist zum 5. Mal hintereinander ausverkauft! [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Grave Digger auf dem Wacken Open Air 2010 [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air - Tickets fast alle vergriffen [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - X-Mas Kalender auf Metaltix und Wacken Poll auf der Wacken Seite [Neuigkeit]  [Special] Wacken Open Air - W:O:A: Nach dem Fest ist vor dem Fest [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A will ins Guiness Buch der Rekorde [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wackentube - Das offizielle Videoportal des W:O:A [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Mobile Page [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air bekommt eigene Hymne [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A Metal Battle Germany 2009 startet ins Finale [Neuigkeit] Wacken Open Air [Konzertempfehlung]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - ausverkauft! [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A News [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken - Vorverkauf auf Rekordniveau [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Rocks Germany [Neuigkeit] Wacken Open Air - W:O:A 2009 - Vorverkauf!!! [Neuigkeit]  [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken X-Mas Tickets bereits ausverkauft [Neuigkeit] Wacken Open Air - 19. Wacken Open Air 2008 live im Internet [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken rocks Seaside [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken endet - see you in 2008 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Full Metal Juke Box Vol. 1 [Cd] Wacken Open Air - Lordi exklusiv beim Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - Sodom bei Wacken [Neuigkeit] Wacken Open Air - Napalm Death at W:O:A 2007 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Tourdaten] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken 2005 [Cd] Wacken Open Air - W:O:A x-mas-special sold out [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2007 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken DVD 2005 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken ist ausverkauft! [Neuigkeit]  [Neuigkeit] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2006 [Neuigkeit] Wacken Open Air [Tourdaten] Wacken Open Air - Wacken Open Air 2005 [Neuigkeit] Wacken Open Air - Armageddon Over Wacken 2004 [Cd]

Leserkommentare

Zu diesem Special wurde noch kein Kommentar geschrieben.

  • Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

BIZARRE RADIO PRÄSENTIERT