Cd-Besprechung

Ektomorf - Outcast

Ektomorf

Outcast

Nuclear Blast / Warner
  Vö: 27.10.2006

Bewertung:  9 Punkte
Leserwertung:  8.3 Punkte
Stimmenzahl: 3

Schon wieder wollte ich ein Album von EKTOMORF anchecken, hatte ich von dem letzten Output der Ungarn namens „Instinct" nur gutes gehört. Daher war ich recht gespannt auf die neue Scheibe „Outcast“ und in Summe auf die Musik der Truppe EKTOMORF.

Ja, Leute – was soll ich sagen ... nachdem ich die CD durch hatte. Soll ich es kurz machen ? Ok - EKTOMORF klingen auf „Outcast“ wie ein Klon von SOULFLY, wobei mir das Original um weiten besser gefällt. EKTOMORF hämmern auf dem Album sicherlich dynamisch und hart ihrer Songs herunter, doch die Anleihen bei den Brasilianern von SOULFLY sind so extrem, als dass man sich die Frage stellen muss: Wo ist die Eigenständigkeit EKTOMORF`s ? Die Produktion der Silberlings ist fett, nahezu ohrenbetäubend – doch es fehlt der Scheibe an frischen Ideen, an jungfräulichem Quellwasser.

Wer SOULFLY liebt, wird EKTOMORF mögen – daher kann ich den entsprechenden Metalheads die Scheibe nur ans Herz legen – daher: wer mit ähnlich bzw. nahezu gleicher Songstruktur sowie Folklore-Schnickschnack der Brasilianer zurecht kommt, sollte sich die neue Scheibe der Ungarn zulegen.

9 Punkte (von max. 15)

Andi 05.11.2006

TRACKLIST
1. Outcast
2. I Choke
3. Ambush In The Night
4. I'm Against
5. We Rise
6. Red I
7. Who Can I Trust?(Prayer)
8. Leave Me Alone
9. Fuel My Fire
10. I Confront My Enemy
11. Hell Is Here
12. Chamunda
[ *** Anspieltipps ]

Weitere Cd-Besprechungen und Stories
 [Konzertbericht]  [Konzertbericht]  [Special] Ektomorf - Ektomorf auf dem Summer Breeze 2005 [Special] Ektomorf - Destroy [Cd]

Leserkommentare

Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von Mr Davis 2 am 20.01.07 um 11:27 Uhr

Manchmal muss man es einfach tun. Platten machen um semi-professionellen Kritikern das Maul zu stopfen. Um denen zu zeigen, dass man rockt wie Schwein, die Fans vor den Brettern sich angesichts der neuen Songs den Schädel einschlagen und man quer durch alle Kontinente tourt mit vollen Hallen und sich überschlagenden Kritiken. Nicht dass es Ektomorf jemals nötig gehabt hätten sich vor so manchem Schmierfink zu rechtfertigen. Dass es nervt ständig hinter Soulfly und Sepultura als Schon-ganz-schön-Cover-und-Klau-Band angehängt zu werden kann man sich trotzdem vorstellen.

Mit „Outcast“ steht jetzt das inzwischen siebte Album (je nach Zählung) in den Läden, und wer genau an dieser Stelle wieder vom Soulfly-Klon anfängt sollte es vielleicht generell lassen. Sonst vergleicht er am Ende Heino mit ProPain. Wegen der Sonnenbrillen. Und noch was: Sepultura musste sich einst in den Gründertagen anhören: „Hey Ihr klingt ja genauso wie Slayer!“ – hätte man nicht gedacht? War zu erwarten. Also, warum reicht “heavy and ethnic-inspired heavy metal and Gypsy Folklore” nicht?

„Some people say, we reached our final sound, and that´s what I say, you know, outcast, it sounds like I always wanted!” Zoltan Frontmann weiß es, wir wissen es und mit dem ersten fiesen Riff, dass sich zwischen die Gehirnhälften bohrt zementieren Ektomorf das auf immer in Beton. DerFirst Track „Outcast“ ballert und schmettert und los, man kommt sich vor wie im Krisengebiet, zwischen fliegenden Kugeln und Panzergeschossen. Ähnlich heftig blasen Ektomorf hier explosive Mischung durch den Äther. Ohne Schnörkel , ohne Rücksicht, aber mit einer einzigartigen Filigranität und wieder aufs neue den so geliebten Gypsy-Einflüssen, die sie auch einst mit „Gypsy“ unsterblich machten. „I choke“, „I´m against“ und vor allem „Timbush in the night“ walzen sich unaufhaltsam in die Gehörgänge, Ektomorf at it´s best!!!

Aber auch der brachial voranbrettertende Midtempo Song „Rise“ lässt sich nicht mal durch Panzersperren aufhalten, ebenso wenig wie „Red I“, „Leave me allone“, Fuel my fire, und der ganze verdammte Rest!!! Wunderbarst auflockernd: „Who can I trust“ entpuppt sich als Akustik-Gebet, dass Ektomorf makellos bis ins letzte Detail zelebrieren. Bliebe nur noch zu sagen: „Fuck the critics – there´s no need!

Zuletzt bearbeitet am 20.01.07 um 11:32 Uhr von (Anzahl Bearbeitungen: 1)

Mr Davis 2
//
Mr Davis 2 Avatar
Anmeldungsdatum: 10.03.07
Beiträge: 6

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von schnute am 20.01.07 um 14:41 Uhr

ich kann nicht mitreden da ich ektomorf nicht kenne.aber ich muss mitreden um mal was loszuwerden was mir grad auffällt.
das ist nicht persönlich gegen den verfasser
nur allgemein.
warum ist die rezi so kurz?
ich wurde schon für weitaus längere und ausführlichere rezis angemault...

Vater RocknRoll, der du bist im Himmel,
geheiligt werde dein Rythmus,
dein Konzert komme,
dein Wille geschehe,
wie auf der Tanzfläche so auf der Bühne,
und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von den Groupies
denn dein ist die Konzerthalle
und die Gästeliste
in Ewigkeit
YEAH

schnute

schnute Avatar
Anmeldungsdatum: 27.11.05
Beiträge: 6567

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von colorblind am 20.01.07 um 19:31 Uhr

finde die auch von der länge krass enttäuschend. total kurz, kaum infos, nichts über die lieder, nur thesen, keine argumente oder belege....

colorblind

colorblind Avatar
Anmeldungsdatum: 20.12.05
Beiträge: 3870

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von BRAndreas am 21.01.07 um 10:51 Uhr

servus und hallo,

... und ein ganz besonderes dickes hallo an den georg.

klar, wenn du EKTOMORF "liebst", stören dich meine worte. hast du ja klar und deutlich zum ausdruck gebracht.

nur: deine wortwahl mir gegenüber gefällt mir nicht, da bitte ich um mehr kollegialität.

seit 1986 höre ich heavy metal und als ich dein OVERKILL-review gelesen habe ... dachte ich: der hat keine ahnung. warum ? weil du "den sänger" (= blitz) als kobold und unpassend bezeichnet hast. nur: OVERKILL funktionieren ohne "blitz" nicht ... aber wurst. seinerzeit hast du von mir keine verbalattacke bekommen. warum auch ? du vertrittst deine meinung im review und meinungen kann man teilen oder es bleiben lassen.

daher: jeder soll sich an seine eigene nase fassen ... geschmäcker sind verschieden und das ist gut so. außerdem halte ich fest, dass ich für bizarre-radio seit meinem einstieg in 2005 insgesamt 98 reviews geschrieben habe. die einen mit mehr, die anderen mit weniger text. ein review braucht nicht immer lange zeilen, um zum punkt zu kommen ...im sinne von eigenkritik erwischt man tage, da macht man mit seinen worten keine punktladung, sondern liegt leicht daneneben. im falle EKTOMORF ist mir einfach nicht mehr eingefallen, da ich mir von der scheibe mehr erwartet hätte.

so - genug der rede. kritik muss man gerade als kritiker aushalten und ich stehe zu meinen reviews. aber, georg, dein kommentar zur EKTOMORF-scheibe hätte ich nie gelesen, hätte mich der steffen nicht darauf hingewiesen. wenn du wieder mal kritik üben solltest (egal welchem redakteuer gegenüber), wäre eine kleine mailnotiz an den entsprechenden nett.

und, ansonsten, noch eine bitte: eure profile. wenn schon wild argumentiert wird, sollte man sich auch entsprechend -mit "offenem visier" präsentieren. im sinne von "das bin ich, so sehe ich aus und das ist meine meinung." pseudobilder oder leere profile will der bizarre-leser bzw. -nutzer sicherlich nicht sehen oder lesen. denkt mal darüber nach bzw. schaut mal mein profil an.

schönen sonntag noch.

metal rules,
gruss andi

Metal rules ! Checke mal C.R.a.s.H.S. an ... oder XoRRoN ... irgendwann, irgendwie, irgendwo

BRAndreas
//
BRAndreas Avatar
Anmeldungsdatum: 20.11.06
Beiträge: 69

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von colorblind am 21.01.07 um 15:08 Uhr

Zitat von BRAndreas:

und, ansonsten, noch eine bitte: eure profile. wenn schon wild argumentiert wird, sollte man sich auch entsprechend -mit "offenem visier" präsentieren. im sinne von "das bin ich, so sehe ich aus und das ist meine meinung." pseudobilder oder leere profile will der bizarre-leser bzw. -nutzer sicherlich nicht sehen oder lesen. denkt mal darüber nach bzw. schaut mal mein profil an.

schönen sonntag noch.

metal rules,
gruss andi



jaha endlich sagt das mal jemand =)

ich find das auch, kenne eig nur kristin, die kommt auch ins forum und redet da dauernd mit uns... während sich die anderen redakteure eig nie dort blicken lassen. schade eig... wär sonst viel spannender und vll würden sich dann auch in den musikforen mehr diskussionen ergeben...

colorblind

colorblind Avatar
Anmeldungsdatum: 20.12.05
Beiträge: 3870

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von colorblind am 21.01.07 um 15:12 Uhr

meine oma wohnt in schwalbach :/

jaja off topic, ich zensier mich selbst

colorblind

colorblind Avatar
Anmeldungsdatum: 20.12.05
Beiträge: 3870

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von schnute am 21.01.07 um 18:49 Uhr

Zitat von JasiTheStrange:
Zitat von BRAndreas:

und, ansonsten, noch eine bitte: eure profile. wenn schon wild argumentiert wird, sollte man sich auch entsprechend -mit "offenem visier" präsentieren. im sinne von "das bin ich, so sehe ich aus und das ist meine meinung." pseudobilder oder leere profile will der bizarre-leser bzw. -nutzer sicherlich nicht sehen oder lesen. denkt mal darüber nach bzw. schaut mal mein profil an.

schönen sonntag noch.

metal rules,
gruss andi



jaha endlich sagt das mal jemand =)

ich find das auch, kenne eig nur kristin, die kommt auch ins forum und redet da dauernd mit uns... während sich die anderen redakteure eig nie dort blicken lassen. schade eig... wär sonst viel spannender und vll würden sich dann auch in den musikforen mehr diskussionen ergeben...
ich fänd es auch viel viel schäner wenn alle meine kollegen hier sich öfters im forum blicken lassen und mal lust haben sich zu unterhalten...aber es ist nun mal nicht jedermanns ding...aber leeres profil *g* ich glaub das bin ich das totale gegenteil...


aber gut andreas das du meine kritik an der länge nicht persönlich genommen hast,denn das fällt mir an einigen andern rezis von andern auch auf manchmal

Vater RocknRoll, der du bist im Himmel,
geheiligt werde dein Rythmus,
dein Konzert komme,
dein Wille geschehe,
wie auf der Tanzfläche so auf der Bühne,
und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von den Groupies
denn dein ist die Konzerthalle
und die Gästeliste
in Ewigkeit
YEAH

schnute

schnute Avatar
Anmeldungsdatum: 27.11.05
Beiträge: 6567

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von BRAndreas am 01.02.07 um 15:43 Uhr

mmh. schade, dass der georg nichts mehr geschrieben hat.

sein feedback zu meinen zeilen hätte mich mal interessiert.

Metal rules ! Checke mal C.R.a.s.H.S. an ... oder XoRRoN ... irgendwann, irgendwie, irgendwo

BRAndreas
//
BRAndreas Avatar
Anmeldungsdatum: 20.11.06
Beiträge: 69

Aw: Ektomorf - Outcast (Cd)

Geschrieben von Mr Davis 2 am 10.03.07 um 21:36 Uhr

Sorry ich war einfach lange nimmer da... wie der Tag hat nur 24 h ??? Nun ja ich denk man muss nix mehr sagen Ektomorf sind für mich einfach 4 Typen, die was machen was einfach Hand, Fuß und Hezblut hat

Jaaaa... Overkill kann sein... war einfach nicht meine Mucke, aber das wird schon jeder erfahren haben... zudem NUR Platten zu besprechen die einem gefallen ist auch Kacke.

Sorry auch wg. nicht an Dich "gemailt" haben ich bin immer noch nicht mit allen "Kommunikationswegen" vertraut.

nun denn, nichts für ungut, bis die Tage und wochen.

Mr Davis 2
//
Mr Davis 2 Avatar
Anmeldungsdatum: 10.03.07
Beiträge: 6

BIZARRE RADIO PRÄSENTIERT