Cd-Besprechung

At Vance - VII

At Vance

VII

AFM Records / Soulfood Music
  Vö: 29.06.2007

Bewertung:  10 Punkte
Leserwertung:  9.4 Punkte
Stimmenzahl: 20

AT VANCE ballern mit „VII“ nun ihr siebtes Album (aha ! ;->) in die Metal-Gemeinde, mal wieder gab es beim Bandgründer bzw. ex-ZED YAGO Gitarrist Olaf Lenk einen Wechsel am Mikro: Rick Altzi, heißt der neue Mann, der sich stimmlich mit Jorn Lande (u. a. ex-MASTERPLAN) vergleichen lässt. Daher gibt es durchaus geile Gitarrenriffing mit passender Power-Metal Röhre auf dem neuen AT VANCE-Album zu hören.

Los geht es mit dem gekonnten Opener „Breaking The Night“ dem gleich der Knaller „Shiver“ anschließt. Die folgenden Songs sind weiterhin stark, wobei sich mit „Golden Leaves“ und „Answer Me“ zwei schwächere Songs dem Gesamtwerk beigemischt worden sind. Ansonsten liefert AT VANCE bodenständigen Power Metal ab, der jedoch keine richtigen Hits präsentieren kann. Auf dem Album hat kein wirklicher Ohrwurm Platz gefunden, was „in der Sache“ schade ist.

Fans von AT VANCE können bedenkenlos zugreifen, obwohl das Album einen Hauch mehr Druck in der Produktion gebraucht hätte. Die Scheine ist grundsolide und gut, wobei mir -wie bereits erwähnt- der ein oder andere Überhit fehlt, um das Album in die oberen Liga zu heben. So ist die neue AT VANCE ein Silberling, den es sich anzuhören lohnt, bei dem jedoch am Ende des Tages kein besonderes Merkmal aus anderen Power Metal-Veröffentlichungen hervorsticht.

10 Punkte (von max. 15)

Andi 24.07.2007

TRACKLIST
1. Breaking The Night
2. Shiver ***
3. Cold As Ice
4. Victory
5. Friendly Fire ***
6. Golden Leaves
7. Answer Me
8. Shine
9. Truth
10. Lost In Your Love
[ *** Anspieltipps ]

Weitere Cd-Besprechungen und Stories
At Vance - Facing Your Enemy [Cd]

Leserkommentare

Zu dieser Cd-Besprechung wurde noch kein Kommentar geschrieben.

  • Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

BIZARRE RADIO PRÄSENTIERT