Forenübersicht » Philosophie & Weltgeschehen

wahlkampf

Gehe zu Seite:   1

wahlkampf

Geschrieben von Keks am 22.03.07 um 18:53 Uhr

okay. ich bin mir jetzt zwar nicht sicher, ob das wirklich von dem obama gemacht lassen wurde, aber das video find ich so oder so ziemlich heftig...
wird in zukunft jeder wahlkampf so bestritten? dass wir uns für- und wider-videos im netz anschauen und dann entscheiden, wen wir wählen? wird die welt jetzt komplett virtuell?

Krieg ist die Kunst Gottes, den Amerikanern Geographie beizubringen.

"Humanity is overrated" (Dr. House)

Keks
Stammuser
Keks Avatar
Anmeldungsdatum: 13.08.06
Beiträge: 1736

Aw: wahlkampf

Geschrieben von Unbekannt am 03.09.07 um 12:29 Uhr

sorry aber ich versteh irgendwie deine fragen net im zusammenhang mit dem video und wer ist obama?

Unbekannt

Unbekannt Avatar
 
Beiträge: 0

Aw: wahlkampf

Geschrieben von julia am 24.03.09 um 15:42 Uhr

hehe Quetza, die Frage stellt sich heute bestimmt keiner mehr

krass.. Ich hab das erst jetzt gesehen! Das Video ist ja unglaublich! Ich fand es während des Wahlkampfs auch nicht gerade vertrauenserweckend, dass sich zwei aus der gleichen Partei so ankeifen, wie das bei Clinton und Obama der Fall war! Wenigstens innerhalb einer Partei sollte man es nicht nötig haben, sich gegenseitig so zu erniedrigen!! Natürlich bin ich mir bewusst, das die amerikanische beherrschende Parteienlandschaft nicht sehr vielfältig ist für ein so großes Land mit so vielen Interessen- und Volksgruppen, aber dennoch halte ich das für nicht sehr respektverdienend.
Wovor ich jedoch sehr viel Respekt habe ist, dass Obama so auf Clinton zugegangen ist und sie jetzt zur Außenministerin geworden ist! Es ist beruhigend, dass die innerparteiliche Einheit doch irgendwie gewahrt wird! Das war ein wirklich wichtiger Schritt, der aber bei einem etwas netterem Umgangston während des Wahlkampf gar nicht so nötig geworden wäre.

Gerade fängt ja auch in Deutschland der Wahlkampf an. Auch wenn innerhalb der Parteien relative Einheit herrscht, geht's ja innerhalb der Union und der Regierung schon hoch her.
Was sagtn ihr dazu, dass das jetzt schon (?) so los geht?
Ich find's total notwendig und wichtig, dass die Parteien ihrem Programm treu bleiben - es geht ja nicht darum, dass wir nur noch Parteien mit einheitlichen Aufassungen und Zielen haben! Gerade deshalb finde ich die Situation leicht problematisch: Die zwei großen Parteien (wenn man CDU+CSU mal zusammenzählt), bei denen diese klare Abspaltung voneinander für den Wahlkampf nun einmal ganz zentral ist, bilden die Regierung.. und das in der momentanen Krisenzeit!
Das lähmt Entscheidungen, die wichtig sind und gefällt werden müssen - so schnell wie möglich!
Aber was ist gerade wichtiger?

ehrlich gesagt - ich finds schon fast schade, dass es dieses Jahr mit schwarz-rot zu Ende geht! Ich mag die Kombo momentan total, ich bin auch ganz schön zufrieden mit den Ministerauswahl und ich halte die Zusammenarbeit gar nicht für so unkonstruktiv! Natürlich müssen Kompromisse gefunden werden, aber wer sagt, dass Kompromisse zwischen extremen schlecht sind?!
wurschtl.

julia
Psycho-Poster
julia Avatar
Anmeldungsdatum: 04.03.04
Beiträge: 4543

Aw: wahlkampf

Geschrieben von Knarösto JJ Pöpel am 24.03.09 um 16:13 Uhr

Habe ich eigentlich hier schon erwähnt, dass ich für das Europaparlament kandidiere?
Für diese PARTEI!

Band !

Knarösto JJ Pöpel
Psycho-Poster
Knarösto JJ Pöpel Avatar
Anmeldungsdatum: 22.04.04
Beiträge: 5228

Gehe zu Seite:   1

BIZARRE RADIO PRÄSENTIERT